*

Eine Sanierungsgeschichte...

Hier sehen Sie in der Reihenfolge der Sanierung, wie ein Badezimmer sich optisch verändern kann.

Dieses Badezimmer ist zwar erst 9 Jahre alt, wurde aber mit Standartobjekten und einfachen Baumarktfliesen für den Hausverkauf ausgestattet, wobei vor einem Jahr der Waschtisch (Catalano) und die Armatur (Concept 200) erneuert wurden.
Die Badewanne ist optisch nicht unbedingt jedermanns Geschmack.
Demontage
Bei der Demontage der Fliesen kam heraus, das die Fliesen an einigen Stellen dreilagig waren. Eine sehr staubige Arbeit.                    
Überraschungen
Leider waren die Decke und die Schräge nicht mehr in Ordnung, da der Reetputz durch das Abstemmen der Fliesen runtergekommen ist.
Der Reetputz an der Decke musste weichen, da es nicht möglich war die Beleuchtung einzubauen.
Isolierung?
Die Rohrleitungen und die Gaube waren nicht oder unzureichend isoliert.
Links über dem Fenster haben wir noch ein Wespennest gefunden.
Neue Wände
Anschließend wurden die Schräge, die Gaube und die Decke neu mit Rigips verkleidet und die Kabel für die neue Deckenbeleuchtung verlegt.
Vorwandmontage

Die Vorwandmontage des WCs und des Waschtisches wurde mit dem System der Firma TECE vorgenommen, wobei das WC Modul recht viel Technik hat und aus diesem Grund auch eine eigene Stromversorgung erhält.
Die Geruchabsaugung ist auf dem rechten Bild gut zu erkennen. 

Verschließen der Technik
Nachdem die Technik, die Rohrleitungen und die Isolierung fertiggestellt wurde, sind die Wände mit extrastarken Platten verschlossen worden. die Steinwände sind von dem Fliesenleger,Thomas Büchmann aus Schinkel mit dem wir am liebsten zusammenarbeiten, verputzt worden.
Zwischenspiel
Manchmal müssen auch einige Teile zwischendurch montiert werden, wie in diesem Fall der Heizkörper, damit anschließend die Lücke zwischen Wanne und Heizkörper verschlossen werden konnte und die Badewanne um sie einzumauern. 
Fertiges Bad
Nachdem der Fliesenleger seine Arbeit beendet hat wurden die Objekte montiert.
Der am Anfang schon erwähnte Waschtisch wurde wieder montiert und mit einem Unterschrank erweitert.
Die Spiegelschrank ist mit einem recht hellem, gleichmäßigen LED Licht über die gesamte Breite ausgestattet. 
MultiMedia
Für die akustische Untermalung in der Badewanne wurde ein Steckdosenradio der Firma Berker mit Dockingstation für IPhone oder IPod eingebaut.
MultiMedia II
Die Dockingstation ist mit einem Empfänger ausgestattet, der mit der original Apple Fernbedienung von der Wanne aus gesteuert werden kann.
Auf der anderen Seite des Waschtisches ist neben den beiden Steckdosen ein weiterer Lautsprecher montiert.
Spülkasten und WC
Das WC der Firma TOTO ist Spülrandlos und hat durch seine spezielle Form ein besonders effektives Spülergebnis.
Der Spülkasten hat eine Glasrückwand und ist über zwei Sensorfelder zu bedienen, die sich bei Annäherung einschalten.
Die vorher erwähnte Geruchabsaugung sowie Funktionen wie Beleuchtungsdauer der Sensorfelder oder auch automatisch Spülung sind natürlich einstellbar. 
Badewanne und Heizkörper
Die Wannenarmatur ist durch ihre wandbündige Montage besonders Pflegeleicht und verfügt über einen Thermostatregler.
Der Badheizkörper ist hier besonders einfach mit Handtüchern zu bestücken, da die Zuleitungen auf der rechten Seite sind.

Wir freuen uns schon auf Ihre Anfrage!

Haben Sie spezielle Fragen oder Wünsche? Gerne stehen wir Ihnen für ein persönliches Gespräch zur Verfügung. Rufen Sie uns an oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Bottom1
blockHeaderEditIcon

Nehmen Sie gern Kontakt zu uns auf >>>

Haben Sie spezielle Fragen oder Wünsche?
Gerne stehen wir Ihnen für ein persönliches Gespräch zur Verfügung. Rufen Sie uns an oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Bottom2
blockHeaderEditIcon

Kontakt

Pommernring 18 | 24161 Altenholz Stift   |   Tel.: 04 31 32 29 62 | Fax:  04 31 32 83 17  |   E-mail: info@hagedorn-hs.de

Bottom3
blockHeaderEditIcon
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail